Bad-Lippspringe

Am Südrand des Teutoburger Waldes und an den Ausläufern des Eggegebirges gelegen, grenzt Bad Lippspringe direkt an die trockene Heidelandschaft der Senne.
Wald und Gebirge schützen den Ort vor rauen Nord- und Ostwinden und sorgen für das besondere reizarme Heilklima, bei dem die Temperatur- und Feuchtigkeitswerte stets ausgeglichen sind. Als wahrer Staubfilter erweist sich dabei der über 200 Hektar große Kurwald.
Bad Lippspringe ist seit 1982 als einziges Heilbad in Nordrhein-Westfalen berechtigt, die beiden Prädikate „Staatlich anerkanntes Heilbad“ und „Heilklimatischer Kurort“ zu tragen. Wegen seiner vorbildlichen Urlaubs- und Umweltstandards wurde der Kurstadt 2018 zum 3. Mal das Prädikat „Premium Class“ zuerkannt.
In Bad Lippspringe werden Gesundheit und Wohlfühlen groß geschrieben. Das Medizinische Zentrum für Gesundheit (MZG) umfasst fünf Kliniken und zählt deutschlandweit zu den größten Anbietern für Prävention, Rehabilitation und akutmedizinische Versorgung.
Die Gartenschau Bad Lippspringe, hervorgegangen aus der sehr erfolgreichen Landesgartenschau 2017 in Bad Lippspringe, präsentiert im Kaiser-Karls-Park und dem angrenzenden Waldpark eine wunderschöne Blumenpracht und Waldidylle. Imposante Blütenmeere mit Wechselbepflanzungen zum Frühjahr, Sommer und Herbst, schöne Lichtungsgärten, zahlreiche Spielpunkte sowie die romantischen Mersmannteiche machen das Erlebnis in Bad Lippspringe perfekt. Besucher erleben einen Rückzugsort zur Naherholung in der Stadt und können dem Alltagsstress für einige Stunden entfliehen.

Bad Lippspringe hat auch zwei weitere Kurparks zu bieten: der weitläufige Arminiuspark mit seinem alten Baumbestand und der urwüchsige und naturbelassene Jordanpark. Am Arminiuspark, direkt neben dem Quellteich der Lippequelle, steht das älteste Wahrzeichen der Stadt, die Burgruine, die erstmals 1312 urkundliche Erwähnung fand.

Die vier Heilquellen lassen Sie Gesundheit erleben. Die Liboriusquelle eignet sich besonders für Trinkkuren und kann innerhalb und vor der Liboriustrinkhalle verkostet werden. Die älteste Heilquelle ist die Arminiusquelle, die im Arminiustempel an der Lippequelle ebenfalls verkostet werden kann. Die jüngste Quelle ist die Martinusquelle. Das 27,9 °C. warme Wasser speist die „Westfalen-Therme“.

Das gut ausgebaute Rad- und Wanderwegenetz bietet Touren für jede Belastungsstufe. Auch Menschen mit Handicap können die teilweise komplett barrierefreien Wege in Angriff nehmen.
Nach einem Tag voller Aktivitäten laden die beiden Thermen zur Erholung ein.
Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt: egal ob gut bürgerlich, regional oder auch international, für jeden Geschmack ist ein nettes Restaurant im Ort zu finden.

Das Veranstaltungsangebot lässt auch kaum Wünsche offen, denn in Bad Lippspringe ist immer etwas los. Zu den traditionellen Großereignissen zählen das Parkfestival zu Pfingsten, die Parkbeleuchtung im Kaiser-Karls-Park im August, das Stadtfest im Oktober sowie der Weihnachtsmarkt im Dezember. Nicht zu vergessen sind die zahlreichen Feste und Feiern der örtlichen Vereinswelt und der Werbegemeinschaft, die den Veranstaltungskalender zusätzlich bereichern.

Kontakt:
Stadt Bad Lippspringe
Bad Lippspringe Marketing
Tourist Info
Lindenstr. 1a
33175 Bad Lippspringe

Tel: 0 52 52 / 26260
Fax: 0 52 52 / 26290

marketing(at)bad-lippspringe.de
www.bad-lippspringe.de