Wassererlebnis

Die Lippe hat die Gebiete entlang ihrer Ufer und deren Bewohner nachhaltig geprägt. Der längste Fluss Nordrhein-Westfalens war über Jahrhunderte zugleich ständige Bedrohung und zentrale Lebensader der Anrainer. Durch die niedrigen Ufer konnte die Lippe schnell das weite Auenland überschwemmen, gleichzeitig war sie aber überlebenswichtig für die Wasserversorgung, sie lieferte Nahrung und Energie und war als Verkehrsader unentbehrlich. Lebensgefahr durch Hochwasser besteht heutzutage glücklicherweise nicht mehr. Vielmehr hat sich die Lippe mit ihren weiten grünen Auenlandschaften zu einer wichtigen Heimat für die artenreiche Flora und Fauna entwickelt. 

Die Römer-Lippe-Route führt Sie an Orte, an denen der Fluss und die Natur nachhaltig geschützt werden. Zahlreiche Auenlandschaftsprojekte, wie die Lippeseeumflut bei Paderborn, das Lippeauenprogramm westlich von Lippstadt, das Naturerlebnis Auenland bei Lippetal, das LIFE+ Projekt in Hamm sowie das 2Stromland in Olfen bringen Ihnen das Thema „Wasser“ näher: entlang der Hauptroute und auf den „Wassererlebnis“-Schleifen. Themenbezogene Informationstafeln sind dort Ihr ständiger Begleiter.