• Hermannsdenkmal in Detmold
  • Externsteine in Horn-Bad Meinberg
  • Schloss Neuhaus in Paderborn
  • Marina Rünthe in Bergkamen
  • Archäologischer Park in Xanten
  • RÖMERPARK Bergkamen
  • RÖMERPARK ALISO Haltern am See (Foto L. Buscher; Stadtagentur)

Einfach losradeln!

Unten aufgelistet finden Sie unsere Empfehlungen für kleine und größere Tagesausflüge an der Römer-Lippe-Route sortiert von Ost nach West. Die elf thematischen Wegeschleifen eignen sich in Verbindung mit der Hauptroute hervorragend für solche Touren. Hauptroute und Schleifen sind ausgeschildert und ein Einstieg in einer Rundtour ist an jeder Stelle möglich. Detailinformationen zur Beschilderung der Hauptroute und der Wegeschleifen finden Sie HIER. Starten können Sie Ihre Rundtour an allen Stellen.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß auf Ihrer Radtour!

Rundtour über die "Talleseen"-Schleife (21 km)

Die grüne Tour über 21 km von Paderborn über Paderborn-Marienloh, die Talleseen und Fischteiche zum Padersee zurück in die Paderborner Innenstadt

Während Sie auf der Hauptroute ins Stadtzentrum von Paderborn gelangen, können Sie auf
dieser Schleife weiter die Natur genießen. Im Bereich der Talleseen wurde ein Abschnitt der
Lippe renaturiert und ihr eigendynamisches Fließverhalten ist hier besonders gut zu beobachten.
Beim Padersee werden Sie wieder auf die Hauptroute geführt.

Auf der Strecke gibt es viele Bauten wie den Paderborner Dom, das Historische Haus oder Schloß Neuhaus mit Schloß- und Auenpark, die zu einem kurzen Stopp einladen. Für Museumsliebhaber bietet sich die Möglichkeit, das Deutsche Traktoren und Modellauto Museum oder das Heinz Nixdorf MuseumForum zu besuchen. Außerdem kann das Paderquellgebiet bestaunt werden.

Bequem parken könne Sie auf diesen Parkplätzen:

Parkplatz am Schatenweg
Diebesweg 38
33102 Paderborn
51.760420 N, 8.760998 E

Parkplätze an den Fischteichen
Dubelohstraße 92
33102 Paderborn
51.738793 N, 8.736755 E

Parkplatz am Padersee
Fürstenallee 55
33102 Paderborn
51.736255 N, 8.726789 E

Parkplatz am Friedhof auf dem Dören

Im Dörener Feld 27
33100 Paderborn
51.738416 N, 8.787419 E

Downloads zu dieser Tour:
1. GPS-Track
2. Übersichtskarte

Rundtour über die "Boker-Kanal"-Schleife (32 km)

Ein Wassererlebnis am bedeutenden westfälischen Kulturdenkmal dem Boker-Heide-Kanal über 32 km vom Lippesee in Paderborn über die Delbrücker Innenstadt, den Ortsteil Boke und das Römerlager Anreppen, Bentfeld und Sandhöfen zurück zum Lippesee

Diese Schleife bietet mit dem Boker Kanal und den schattigen Baumreihen ein echtes Wassererlebnis.Der zwischen Paderborn und Lippstadt gelegene Boker Kanal ist ein 32 km langer künstlicher Wasserkanal, der 1853 in Betrieb genommen wurde. Er diente der Bewässerung des Sennegebiets und gilt heute als bedeutendes westfälisches Kulturdenkmal. Der Name des Kanals ist auf die Heidelandschaft rund um die Ortschaft Boke zurück zu führen.

Auf dieser Tour passieren Sie den Historischen Kirchplatz mit der Pfarrkirche St. Johannes Baptist, die Pfarrkirche Boke und die Neukirchs Schleuse. Am Lippesee ist die Lippesee-Umflut zu bestaunen und, um der Römer-Lippe-Route gerecht zu werden, kann man das Römerlager Anreppen besichtigen.

Parken können Sie bequem auf diesen Parkplätzen:

Parkplatz „Zur Gartenschau“
Zur Gartenschau
33104 Paderborn
51.749057 N, 8.698958 E

Parkplatz am Lippesee-Nordufer
Sennelagerstraße 60
33106 Paderborn
51.760738 N, 8.678056 E

Parkplatz an der Schlaunstraße
Schlaunstraße
33129 Delbrück

Parkplatz Laumes Kamp
Boker Str. 25
33129 Delbrück

Parkplatz am Bürgerhaus Boke
Boker Str. 99
33129 Delbrück

Parkplatz am Römerlager Anreppen
Am Römerlager
33129 Delbrück-Anreppen

Parkplatz am Lippesee-Südufer
Münsterstraße 122
33106 Paderborn
51.753154 N, 8.670824 E

Downloads zu dieser Tour:
1. GPS-Track
2. Übersichtskarte

Rundtour über die "Solequellen"-Schleife (41 km)

Die Gesundheit genießen an den reichhaltigen Thermal-Solequellen über 41 km von Lippstadt über Lipperode, Lipperbruch über Bad Waldliesborn, Wadersloh (Ortsteil Liesborn) und Benninghausen zurück bis nach Lippstadt

Die „Solequellen“-Schleife ist nach den reichhaltigen Thermal-Solequellen in Bad Waldliesbor
benannt, die bereits über 30.000 Jahre alt sind und während der Fahrradtour bewundert werden
können. Die Schleife führt Sie durch den abwechslungsreichen und erholsamen Kurort und verläuft weiter zum Museum Abtei Liesborn in Wadersloh, ehe sie zurück zur Hauptroute führt.

Die Schleife führt vorbei am Alten Stuhl in Delbrück und dem Museum Abtei Liesborn in Wadersloh. Fährt man weiter, hat man in Lippstadt viele Möglichkeiten den Tag zu verbringen: So laden das Altstadt-Ensemble Rathausplatz am Kurpark, der Aussichtspunkt Hellinghauser Mersch und auch das Strandbad Alberssee zum Entspannen und Genießen ein, wohingegen die Marienkirche und die Stiftsruine perfekt sind, um bei Ihrem Aufenthalt auch einen geschichtlichen Aspekt mit einzubeziehen.

Parken können Sie bequem auf diesen Parkplätzen:

Parkmöglichkeiten in Lippstadt

Parkplatz „Am Kuhmarkt“
Lippertor
59555 Lippstadt
Kosten: 1,- Euro/ Tag – ca. 100m bis zur Römer-Lippe-Route

Parkplatz „Bückeburger Straße“
Bückeburger Straße
59555 Lippstadt
kostenfrei – direkt an der Römer-Lippe-Route

Parkmöglichkeiten in Lippstadt-Bad Waldliesborn

Quellenstraße
59556 Lippstadt von Kreuzung Glennestraße bis Bushaltestelle Kurverwaltung
kostenfrei

Glennestraße
59556 Lippstadt
von Modehaus Glennemeier bis Haus Pöhling
kostenfrei

Liesborner Straße
59556 Lippstadt
kostenfrei

Downloads zu dieser Tour:
1. GPS-Track
2. Übersichtskarte

Rundtour über die "Naturerlebnis-Auenland"-Schleife (24 km)

Flora und Fauna auf 24 km in den Auen von Lippe und Ahse von Lippetal Hovestadt über Herzfeld, das Haus Assen, Lippborg und Hultrop entdecken

Die „Naturerlebnis-Auenland“-Schleife führt Sie vorbei an attraktiven Auenlandschaften, die im
Rahmen des Projekts „Naturerlebnis Auenland“ zwischen den Jahren 2009 und 2012 geschaffen
wurden und heute sowohl neue Lebensräume für Tiere und Pflanzen darstellen als auch
Beobachtungsmöglichkeiten und Ruheorte bieten. Mehr Informationen finden Sie HIER.

Radeln werden Sie vorbei am Wasserschloss Hovestadt mit seinem Barockgarten und dem Wasserschloss Haus Assen. Außerdem lädt die St. Ida Wallfahrtsbasilika in Lippetal-Herzfeld zu einem kleinen Stopp ein.

Parken können Sie bequem auf diesen Parkplätzen:

Parkplatz Rathaus
Bahnhofstr. 7
59510 Lippetal-Hovestadt

Parkplatz Markt
Auf dem Büld 2
59510 Lippetal-Herzfeld

Parkplatz i-Punkt
Ilmerweg 2
59510 Lippetal-Lippborg

Downloads zu dieser Tour:
1. GPS-Track
2. Übersichtskarte

Rundtour über die "Lippeauen"-Schleife (11 km)

Auf 11 km von Hamm-Uentrop über Ahlen Dolberg, das Schloss Oberwerries (Lippefähre LUPIA) bis zurück über der LIFE-Projekt Lippeaue Einblicke in das Auenland erhalten

Auf der „Lippeauen“-Schleife erhalten Sie entlang des Lippeauen-Pfades und von einem Aussichtspunkt Einblicke in das Leben im Auenland. An elf Stationen können Sie die Lebensräume und ihre Bewohner aus der Nähe betrachten. Mit dem LIFE-Projekt Lippeaue wurde das Naturschutzgebiet als Lebensraum für bedrohte Tierarten und als Rückhalteraum für Hochwasser entwickelt.

Downloads für diese Tour:
1. GPS-Track
2. Übersichtskarte

Diese kleinere Tour lässt sich außerdem hervorragend mit der Tour über die "Wasserschloss"-Schleife zu einer größeren Radtour von 23 km kombinieren. Wenn Sie so in Hamm angelangen ist für jeden Etwas dabei: Sie können Sie sich beim Wasserski nochmal kräftig verausgaben oder sich einfach nur an der Badestelle entspannen. Diejenigen, die noch nicht genug von der Natur haben, können sich dem LIFE-Projekt mit Lippeauen-Pfad widmen. Mehr Informationen dazu gibt es HIER.

Auch zu dieser größeren Tour gibt es den GPS-Track und eine Übersichtskarte.

Rundtour über die "Wasserschloss"-Schleife (12,5 km)

12,5 km vom Schloss Oberwerries über das Wasserschloss Heessen, Kurpark und Maxipark in Hamm über die Lippefähre LUPIA zurück zum Schloss Oberwerries

Die „Wasserschloss“-Schleife führt an zwei Schlössern vorbei, die dieser Schleife ihren Namen geben. In den Lippeauen Heessens liegen sowohl das zweiflügelige Wasserschloss Oberwerries als auch Schloss Heessen, beide können von außen besichtigt werden. Bei Schloss Oberwerries haben Sie außerdem die Möglichkeit, die Lippefähre Lupia zu nutzen, die Sie dann direkt zur Hauptroute führt. Die Fähre ist in der Zeit von April bis Oktober täglich von 07:00 bis zur Dämmerung geöffnet.

In Hamm angekommen können Sie am Gradierwerk im Kurpark pausieren und dessen Wirkung erfahren oder eine kurze Rast am Burghügel Mark, dem Ort der Stadtgründung, einlegen. Auch lohnt sich ein Besuch des Maximilianparks Hamm, der sich besonders für einen Familienausflug eignet und viel Wasservergnügen bereithält.

Downloads für diese Tour:
1. GPS-Track
2. Übersichtskarte

Diese kleinere Tour lässt sich außerdem hervorragend mit der Tour über die "Lippeauen"-Schleife zu einer größeren Radtour von 23 km kombinieren.

Auch zu dieser größeren Tour gibt es den GPS-Track und eine Übersichtskarte.

Rundtour über die "Lippe-Aussichtsturm"-Schleife (24 km)

Auf 24 km von Werne über die Ökologiestation mit Lippe-Aussichtsturm, den RÖMERPARK BERGKAMEN, die Bergehalde, Marina Rünthe Römerkultur und Naturschutz hautnah erleben

Auf dieser Tour gilt es, Römerkultur und Auenland zu entdecken. Über die Schleife radeln Sie durch das weite Auenland mit dem Lippe-Aussichtsturm und der nahegelegenen Ökologiestation des Kreises Unna in Bergkamen. Lassen Sie sich auf einem ehemaligen Gutshof anhand von Bauerngärten, Pflanzenpädagogikteich oder Waldbienenlehrpfad mehr über Naturschutz erklären und nehmen Sie sich anschließend eines der regionalen Produkte als Erinnerung mit.

In Werne können Sie einige entspannte Stunden im Natur-Solebad Werne genießen oder weiter radeln nach Bergkamen, wo weitere Sehenswürdigkeiten auf Sie warten. Zum Beispiel können Sie die Bergehalde "Großes Holz" mit ihrer Lichtstele "IMPULS Bergkamen" oder die Wasserstadt Aden besuchen.

Natürlich lohnt sich ein Besuch im RÖMERPARK BERGKAMEN mit der Nachbildung der Holz-Erde-Mauer und einem Amphitheater. Im Stadtmuseum sind Leben und Wirken der Römer in ihrem damaligen Römerlager Oberaden mit viel Liebe zum Detail dargestellt. Es lohnt sich außerdem, dem Westfälischem Sportbootzentrum - Marina Rünthe einen Besuch abzustatten, das zu den Highlights des Sportbootreviers im Ruhrgebiet zählt. Zum Entspannen lädt das Naturfreibad Heil ein

Downloads zu dieser Tour:
1. GPS-Track
2. Übersichtskarte

Rundtour über die "Victoria"-Schleife (30 km)

Radeln Sie auf 30 km von der Schleuse Flaesheim entlang des Kanals und der Lippe am Landschaftskunstwerk "Wasserstände" in Marl über Lippramsdorf, das LWL-Römermuseum und den Stausee in Haltern am See mitten durch die römische Geschichte.

Auf der „Victoria“-Schleife wird Ihre Phantasie entlang der Lippe dazu angeregt, sich vorzustellen, wie der originalgetreue Nachbau einer römischen Galeere vor einigen Jahren auf dem Fluss seine Bahnen zog. Diese Galeere trug den stolzen Namen „Victoria“ und verleiht der Schleife heute ihren Namen. Zudem können Sie auf dieser Schleife das Kunstwerk „Wasserstände“ in Marl ganz aus der Nähe begutachten.

Von Olfen kommend teilt sich die Römer-Lippe-Route an der Schleuse Flaesheim in die Hauptroute, welche am LWL-Römermuseum vorbeiführt, und die Wegeschleife. Letztere folgt dem Wasserlauf von Lippe und Wesel-Datteln-Kanal und trifft in Haltern-Lippramsdorf wieder auf die Hauptroute. Beim Befahren der „Victoria“-Schleife gibt es zahlreiche Möglichkeiten für Wassererlebnisse in den Lippeauen.

In Haltern am See lohnt sich bei gutem Wetter ein Päuschen im Strandbad am Halterner Stausee. Auch die Altstadt von Haltern am See mit ihrem historischen Flair lädt zu einem Aufenthalt ein. Weitere Sehenswürdigkeiten, die es sich lohnt zu passieren sind der Annaberg mit Wallfahrtkapelle und Pilgerkirche und der historische Lippekran. Wer gerne mal für eine kurze Zeit vom Rad absteigen und sich zu Fuß fortbewegen möchte, kommt in der Westruper Heide mit ihrer atemberaubenden Landschaft auf seine Kosten. Um mehr über die Römergeschichte zu lernen, empfiehlt sich ein Besuch im LWL-Römermuseum.

Das ungewöhnliche und interessante Landschaftskunst-Projekt "Wasserstände" ist in Marl zu bestaunen, genau so wie der Chemiepark Marl, der einer der größten Chemiestandorte in Deutschland ist.

ACHTUNG: Aufgrund einer langfristigen Baustelle wegen einer Deichverlegung im Bereich Haltern am SEe, Lippramsdorf und Marl kommt es zu Einschränkungen an der "Victoria"-Schleife. Umleitungen sind ausgeschildert. Mehr Informationen finden Sie auf der Internetseite des LIPPEVERBANDES.

Parken können Sie bequem auf diesen Parkplätzen:

Wanderparkplätze am Flaesheimer Damm/Westruper Heide

Mehrere Wanderparkplätze entlang der Hullerner Straße (B 58)
Hullerner Straße 103
(51°44'25.5"N 7°13'50.6"E)

Parkplatz am Freizeitbad Aquarell
Hullerner Straße 45-49
kostenfrei
(51°44'29.5"N 7°11'53.9"E)

Parkplätze Hullerner Straße 30 (zwischen Seestadthalle und Halterner Stausee)
kostenfrei
(51°44'33.1"N 7°11'55.5"E)

Parkplatz an der Seestadthalle
Lippspieker 25
kostenfrei
(51°44'29.8"N 7°11'41.6"E)

Parkplatz P 1 an der Musikschule
Innenstadt, Schmeddingstraße 2
gebührenpflichtig mit EC-Karte
(51°44'35.0"N 7°10'58.4"E)

Downloads zu dieser Tour:
1. GPS-Track
2. Übersichtskarte

Rundtour über die "Römerspuren"-Schleife (59 km)

Eine Radtour in die römische Vergangenheit von Dorsten über Holsterhausen, Schermbeck bis kurz vor Wesel und zurück über Hünxe, das Schloss Gartrop und Schermbeck Gahlen nach Dorsten über 59 km

... zurück in die Vergangenheit. Sie erfahren einiges über den Alltag und die Beschwerlichkeiten,
die das Leben der römischen Legionäre bestimmten. Die Schleife bietet einen direkten Verbindungsweg zwischen Dorsten und Wesel und eignet sich hervorragend für eine zweitägige
Wochenendradtour. Zudem können Sie auf dieser Schleife mit der Lippefähre Baldur in Dorsten
(April – Oktober) übersetzen.

In Schermbeck radeln sie an der Burganlage (ehem. Wasserschloss) und dem Heimatmuseum der Stadt vorbei. 
Nehmen Sie sich in Hünxe Zeit, um durch den historischen Ortsteil Krudenburg mit seinem historischen Lippehafen zu schlendern. Auch die Schleuse in Hünxe und das heute zum Hotel umgebaute Schloss Gartrop laden zum Verweilen ein.

Bequem parken könne Sie auf diesen Parkplätzen:

Nottkamp
46514 Schermbeck
51.699333, 6.900599
51°41'57.6''N 6°54'02.2''E
Info: Gemeindefläche

Lichtenhagen (Rathaus)

Weseler Straße 2
46514 Schermbeck
51.691189, 6.866797
51°41'28.3''N 6°52'00.5''E
Info: Gemeindefläche

Schützenplatz / Waldweg

46514 Schermbeck
51.688720, 6.856881
51°41'19.4"N 6°51'24.8"E
Info: Gemeindefläche

Loosenberge / Auf dem Winkel

46514 Schermbeck
51.675772, 6.781490
51°40'32.2"N 6°46'53.6E
Info: keine Gemeindefläche

Im Aap
46514 Schermbeck
51.672183, 6.861613
51°40'19.9"N 6°51'41.8"E
Info: Gemeindefläche; ca. 7 Parkplätze vorhanden

Haus Gahlen Straße

46514 Schermbeck
51.667393, 6.873039
51°40'02.6"N 6°52'22.9"E
Info: Gemeindefläche

Downloads zu dieser Tour:
1. GPS-Track
2. Übersichtskarte

Rundtour über die "Lippemündungs"-Schleife (28 km)

Auf 28 km von Wesel bis Hünxe Naherholung mit dem Rad erfahren

Diese Tour begleitet die Lippe auf der Schleife bis zur Mündung in den Rhein, welche sich südlich von Wesel befindet. Der Mündungsraum der Lippe wird seit einigen Jahren renaturiert und dient heute wieder als artenreiches Naherholungsgebiet für Anwohner und Besucher. Bei Tageslicht und guter Sicht kann auch die Lippefähre „Quertreiber“ genutzt werden, die jedes Jahr von Mitte April bis Mitte Oktober geöffnet ist.

Machen Sie einen Bummel durch die Weseler Innenstadt oder an der Rheinpromenade. Sie können zudem das Preußenmuseum, das alte Wasserwerk an der Lippe und den Lippehafen besichtigen. In Hünxe lädt der wunderschöne Ortsteil Krudenburg mit historischem Hafen zu einem Zwischenstopp ein.

Downloads für diese Tour:
1. GPS-Track
2. Übersichtskarte

Die "Lippemündungs"-Schleife lässt sich außerdem hervorragend mit der Tour über die "Rhein-Auen"-Schleife und Xanten kombinieren. Diese verlängerte Tour erstreckt sich dann über eine Länge von 52 km.

Auch zu dieser größeren Tour gibt es den GPS-Track und eine Übersichtskarte.

Rundtour über die "Rhein-Auen"-Schleife (23 km)

Auf den Deichen rechts des Rheins über 23 km von Wesel über Flüren und Bislich nach Xanten und zurück über die Hauptroute durch das Naturschutzgebiet "Bislicher Insel" nach Wesel

Auf der „Rhein-Auen“-Schleife können Sie auf dem Weg Richtung Xanten links von Ihnen den
wunderschönen Blick auf den Rhein genießen. Von Ostern bis Ende Oktober haben Sie außerdem
die Möglichkeit, am Ende der Schleife mit der Personenfähre Keer Tröch II über den Rhein
zu setzen und Ihre Radtour auf der Hauptroute bis Xanten zu vollenden. Die Fährzeiten sind
Mi., Fr., Sa., So. und an Feiertagen von 10 bis 19 Uhr im Oktober nur bis 18 Uhr.

Im Luftkurort Xanten sind Sie den Römern im LVR-Archäologischen Park Xanten mit seinem Römermuseum und römischen Nachbauten ganz besonders nah. Die Altstadt ist mit ihren historischen Gebäuden, z.B. dem Dom St. Viktor, dem Klever Tor oder der Kriemhildmühle, auf jeden Fall sehenswert. Das Siegfriedmuseum präsentiert 1.500 Jahre Geschichte der Niebelungensage. Für Wassersportliebhaber ist in der Xantener Nord- und Südsee auf jeden Fall für Abwechslung gesorgt. Zurück nach Wesel geht es über die Hauptroute und über das Naturschutzgebiet "Bislicher Insel", wo Sie wieder die wilde Auenlandschaft (diesmal die des Rheins) mit einer Vielzahl an Tier- und Pflanzenarten beobachten können.

In Wesel sind die Zitadelle verbunden mit dem Preußen-Museum NRW (bis Anfang 2016 geschlossen) sowie das Berliner Tor ein schönes Ausflugsziel. Werfen Sie bei einem Bummel durch die Fußgängerzone Wesels einen Blick auf die historische Fassade des Rathauses. An der Rheinpromenade in Wesel hat man einen schönen Blick auf die Eisenbahnbrücke - ein Ort, der wie gemacht ist zum Pausieren. Auch die Lippemündung mit der Niederrheinbrücke bietet dafür ein einzigartiges Flair.

Downloads zu dieser Tour:
1. GPS-Track
2. Übersichtskarte

Die "Rhein-Auen"-Schleife lässt sich außerdem hervorragend mit der "Lippemündungs"-Schleife kombinieren. Diese verlängerte Tour erstreckt sich dann über eine Länge von 52 km.

Auch zu dieser größeren Tour gibt es den GPS-Track und eine Übersichtskarte.

NEU ab 2018: Rundtour über die "Römische-Wasserquellen"-Schleife (20 km)

Ab Frühjahr 2018 können Radler von Xanten aus die Gemeinde Sonsbeck über die neue "Römische-Wasserquellen"-Schleife erfahren. Die Strecke führt von der Tourist Information in Xanten über die Höhen der Sonsbecker Schweiz bis nach Sonsbeck. Der Abstecher widmet sich der Entdeckung, dass die römische Stadt „Ulpia Colonia Traiana“ auf dem Gebiet des heutigen Xanten einst über römische Wasserleitungen aus den Sonsbecker Höhen versorgt wurde. Neben vielen neuen Erlebnissen nahe der Lippe, können Radler nun auch weitere Stätten der Römerkultur mit dem Rad erkunden.

Weitere Details sowie die Ausschilderung der thematischen Wegeschleife erfolgen in Kürze. Wer aber die Strecke vorab schon nutzen möchte, kann sich hier schon den passenden GPX-Track herunterladen.

Downloads zu dieser Tour:
1. GPS-Track
2. Übersichtskarte