Spurwerkturm - Landmarke

Der Spurwerkturm wurde von Jan Bormann entworfen. Der Künstler verwendete zum Bau rund 1.000 Meter Spurlatten aus Hartholz, mit denen die Fahrkörbe in den Bergbauschächten in der Spur gehalten wurden.

Die begehbare Konstruktion von 20 Metern Höhe steht auf der Bergehalde der ehemaligen Zeche Waltrop. Der Turm ist Tag und Nacht zugänglich.

Eine Plattform in Höhe von 10 Metern über dem Haldenniveau eröffnet dem Besucher einen Panoramablick über Waltrop bis hin zu den Nachbarstädten Dortmund, Castrop-Rauxel und Lünen .


Adresse:
Landabsatz
45731 Waltrop

Tel.: 02309/930230
stadtverwaltung(at)waltrop.de
www.waltrop.de