Westfälisches Sportbootzentrum Marina Rünthe

Früher war die Gegend umgeben von Sand, Kies und Kohle. Heute lockt die ganzjährig geöffnete Marina mit ihren 310 Liegeplätzen nicht nur Sportbootfahrer, sondern versetzt mit ihrem mediterranen Flair zahlreiche Besucher in Urlaubsstimmung. 

Ein guter Blick auf die im Hafen anliegenden Boote ist von der wunderschönen Promenade aus möglich. 

Schon die Tatsache, dass es zwischen Hamm und Münster auf einer Distanz von über 100 Kilometern Fahrwasser keine Schleusen gibt, erspart Bootsfahrern Stress und macht bei Wochenendfahrten zeitunabhängig.

Da die Marina Rünthe an einem so genannten Stichkanal liegt, der hinter Hamm endet, erreicht die Berufsschifffahrt nicht annährend die Dichte wie auf anderen Bundeswasserstraßen. Darüber hinaus ist die Marina Rünthe ein idealer Ausgangshafen für Kurz- und Langzeittouren. Nach knapp zwei Stunden Fahrt erreicht man von hier aus den Dortmund-Ems-Kanal und von hier aus über den Wesel-Datteln-Kanal oder den Rhein-Herne-Kanal den Rhein als Ausgangspunkt zu den bekannten Revieren an Mosel, Ems und Main sowie in Holland. Fährt man auf dem Dortmund-Ems-Kanal nach Norden oder biegt man hinter Münster in den Mittellandkanal ab, so gelangt man bequem zu allen nord- bzw. ostdeutschen Fahrrevieren. 

Adresse:

Hafenweg 30
59192 Bergkamen

Tel.: 02389 3163
Fax: 02389 3167
Internet: http://www.yachthafen-marina-ruenthe.de/v2/marina-ruenthe/marina-ruenthe/
E-Mail: tourismus(at)bergkamen.de