Tour 7: Kirchenschiffe und Rheinfähren

Große Flüsse, kleine Flüsse und Kathedralen zwischendurch: Von der Lippe zum Rhein führt die Rhein-Auen-Schleife vorbei an prunkvollen Gebäuden und römischen Ausgrabungen. Startpunkt der 24 Kilometer langen Tour ist die Tourist Information in Xanten, die zugleich behindertengerechte Waschräume anbietet. Weit ist es dann nicht mehr zum LVR-Archäologischen Park Xanten. Auf dessen weitläufigen Gelände finden Sie unter anderem die beeindruckenden Säulen der Nachbildungen des weißen Hafentempels, ein Amphitheater und die massive Stadtmauer. In der Xantener Altstadt erhebt sich der St. Viktor Dom mit seinem beeindruckenden Kirchenschiff, in dem Sie sich in aller Stille verlieren können. Am Rhein angekommen stehen Sie vor der Entscheidung, die passende Rheinseite für Ihre weitere Fahrt zu wählen. Wenn Sie in eine der größten naturnahen Auenlandschaften am Unteren Niederrhein eintauchen möchten, bleiben Sie auf der Hauptstrecke der Römer-Lippe-Route. Dort befindet sich das RVR Naturforum Bislicher Insel, das unter anderem spannende Exkursionen durch ein Vogelschutzgebiet anbietet. Alternativ bringt Sie die Fähre „Keer Tröch II“ direkt auf die andere Rheinseite. Achtung: Je nach Wasserstand kann die Steigung zum Boot recht steil werden. Benötigen Sie Hilfe, packt der Fährmann jedoch – je nach Betriebsamkeit – gern mit an. Nach der Überquerung verläuft die Rhein-Auen-Schleife bis nach Wesel mit seinem sehenswerten Willibrordi-Dom. Bis dahin ist eine gemütliche Tour auf den Deichen des Rheins mit fabelhaften Ausblicken auf den längsten Fluss Deutschlands garantiert.

Tourdaten:

Art: Runde
Länge: ca. 24 km
Einstieg: beliebig
Max. Steigung: 10,7 % auf 8 m
Hinweise: Zwischen Bislich und Xanten besteht die Möglichkeit mit der Fähre Keer Tröch II überzusetzen (max. 22 % auf 10 m Einstieg zur Fähre / Fährzeiten beachten)
Durchfahrtsbreite: Engstellen mind. 100 cm