Tour 4: Romantische Burgen und außergewöhnliche Tiere

Wildvögel, Schlosszinnen und ein gläserner Elefant: Bei deinem Trip rund um Hamm geht es tierisch zu! Startpunkt ist der Maximilianpark, der mit seinem Glaselefanten weit über die Region hinaus Bekanntheit erlangt hat. Im Sommer flattern bunte Schmetterlinge durch das Schauhaus der Anlage und ein Freizeitpark begeistert große und kleine Abenteurer. Von dort aus führt dich die Etappe 23,5 Kilometer lang über die Wasserschloss-Schleife und die Lippeauen-Schleife. Langsam tun sich die grünen und von Wasser durchzogenen Lippeauen Heessens auf. Dort eingebettet zwischen dunkelgrünen Bäumen und herrlich angelegten Gärten liegen Schloss Heessen und Wasserschloss Oberwerries. Beide können Sie von außen besichtigen. Von Herrschaftssitzen weg gelangen Sie zum Lippeauen-Pfad, der mit wunderschönen Ausblicken Einblicke in die Natur und ihre Bewohner gibt. An elf verschiedenen Stationen kannst du teils bedrohte Tierarten beobachten, die durch das LIFE-Projekt Lippeaue geschützt werden. Wer dann abends die müden Beine spürt, ist im Maximare in Hamm zwischen Wasserspaß und Wellnesswelt gut aufgehoben.

Tourdaten:

Art: Runde
Länge: ca. 23,5 km
Einstieg: beliebig
Max. Steigung: 14 % auf 15 m
Hinweise: Am Schloss Oberwerries ist die Benutzung der handbetriebenen Lippefähre „Lupia“ möglich (max. 27 % Neigung auf 10 m, Nutzung nur mit Begleitung)
Durchfahrtsbreite: Engstellen mind. 135 cm