• Hermannsdenkmal in Detmold
  • Externsteine in Horn-Bad Meinberg
  • Schloss Neuhaus in Paderborn
  • Marina Rünthe in Bergkamen
  • Archäologischer Park in Xanten
  • RÖMERPARK Bergkamen
  • RÖMERPARK ALISO Haltern am See (Foto L. Buscher; Stadtagentur)

Die Römer-Lippe-Route kompakt

Alle nützlichen Informationen zur Römer-Lippe-Route inklusive Länge, Routencharakter und Beschilderung.

Länge der Römer-Lippe-Route:

Hauptroute: 295 km
Thematische Wegeschleifen: 154 km
Gesamtlänge: 449 km

Streckenkilometer:

KM 0:      Hermannsdenkmal 
KM 8:      Detmold
KM 20:    Horn-Bad Meinberg/Externsteine
KM 37:    Bad Lippspringe
KM 50:    Paderborn
KM 68:    Delbrück
KM 92:    Lippstadt
KM 98:    Wadersloh
KM 110:  Lippetal-Hovestadt/Herzfeld
KM 122:  Lippetal-Lippborg
KM 130:  Welver
KM 140:  Ahlen-Dolberg
KM 153:  Hamm
KM 165:  Werne
KM 170:  Bergkamen
KM 184:  Lünen
KM 190:  Waltrop
KM 198:  Selm 
KM 206:  Olfen 
KM 214:  Datteln 
KM 228:  Haltern am See 
KM 238:  Marl 
KM 250:  Dorsten
KM 260:  Schermbeck
KM 267:  Hünxe 
KM 279:  Wesel 
KM 295:  Xanten 

Routencharakter:

  • Verbindet fünf Regionen in einem der abwechslungsreichsten Bundesländer Deutschlands: den Teutoburger Wald, das Sauerland, das Münsterland, die Metropole Ruhr und den Niederrhein
  • Verfügt über 11 thematische Wegeschleifen zum Thema Römerkultur und Wassererlebnis, die sich auch in Kombination mit der Hauptroute perfekt für Tagesausflüge eignen
  • Meist flussbegleitend mit der Möglichkeit, die themenorientierten Wegeschleifen flexibel zu nutzen
  • Ausweichrouten für potenziell hochwassergefährdete Abschnitte
  • Wegeführung entlang der sanft geschwungenen Lippe durch wohltuend grüne Auenlandschaften, vorbei an spannenden Römerstätten und historisch reizvollen Städten
  • Ideal für eine sechstägige Etappentour und für Tagesausflüge
  • Überwiegender Verlauf auf separat geführten und autofreien Radwegen

Höhenprofil:

Sie können sich auf ein relativ flaches Profil freuen. Einige Steigungen sind nur bei der Überquerung des Teutoburger Waldes auf den ersten 30 Streckenkilometern zwischen Hermannsdenkmal und Bad Lippspringe zu erwarten.

Es erwartet Sie ein relativ flaches Profil, denn einige Steigungen sind nur bei der Überquerung auf den ersten 30 Streckenkilometern zwischen Hermannsdenkmal und Bad Lippspringe zu erwarten.
Bild: Bielefelder Verlag

Infrastruktur


Wegweisende Beschilderung

An Kreuzungspunkten finden Sie rot-weiße Pfeilwegweiser mit Orts- und Kilometerangaben sowie einem darunter eingeschobenen Piktogramm der Römer-Lippe-Route. Dazwischen folgen Sie einfach den roten Pfeilen auf den Zwischenwegweisern, die für alle Radwege gültig sind.

An Kreuzungspunkten sind Wegweiser zu finden, die auch die Orts- und Kilometerangaben versehen sind.

Die Römer-Lippe-Route verläuft auf Radwegen des NRW-Radwegenetzes, welche Sie an der rot-weißen Beschilderung erkennen. Mithilfe der Routensignets unterscheiden Sie, ob Sie sich auf der Hauptroute oder einer der thematischen Wegeschleifen befinden. Sollten Sie bei Ihrer Tour einmal auf schadhafte oder fehlende Beschilderungen treffen, können Sie dies gerne bei der auf dem Schildermast angegebenen Hotline melden. Bitte geben Sie dabei auch die dort angegebene Katasternummer des Schildermastes an. Damit helfen Sie uns, die Wegweisung in gutem Zustand zu halten.

Touristische Beschilderung

Eine gute Wegweisung ist nicht alles, was die Römer-Lippe-Route zu bieten hat! Stadtinformationsschilder an den Ortseingängen der Anrainerkommunen geben Radlern die wichtigsten Sehenswürdigkeiten, Gastgeber und Radservicebetriebe im jeweiligen Ort an. Zudem finden Sie an vielen Standorten Tafeln mit Informationen zur Römerkultur und zu den Wassererlebnissen. Rastplätze ("Treffpunkte Lippe") an malerischen Stellen entlang der ganzen Römer-Lippe-Route laden zu einer erholsamen Radelpause ein. An diesen Rastplätzen können Sie dann durch unsere Leitelemente sofort anhand der römischen Zahlen erkennen, bei welchem Kilometer der Römer-Lippe-Route Sie sich gerade befinden.